Blog


 

Wir wünschen allen eine interessante „Blog-Zeit“!

 

spring-276014_960_720

 


Alle Jahre wieder

Gepostet von am 12.12.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

Alle Jahre wieder

Es heißt, die Träume der 12 Nächte vom 25. Dezember bis zum 06. Jänner stehen für die Monate im neuen Jahr.

Laut Erzählungen beschreiben somit die Träume der Nacht vom 25. Dezember auf den 26. Dezember den Jänner, die vom 26. Dezember auf den 27. Dezember den Februar und so weiter, sodass eine kleine, individuelle „Jahres-Vorschau“ möglich ist…

Verletzte Seelen

Gepostet von am 21.11.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

Verletzte Seelen

Es gibt so viele verletzte Seelen…

Verletzungen können passieren.
Heilungen ebenso.

Narben bleiben als Erinnerungen…

Eine Ziege

Gepostet von am 21.10.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

Eine Ziege

Im Chinesischen Horoskop bin ich eine Ziege, die am Strick zieht und meckert.

Als solche genieße und suche ich stets die Gemeinsamkeit und auch die Einsamkeit. Daher freue ich mich über deine mir zugeworfenen Blumen und unseren gemeinsamen Wiesen-Tanz genauso wie über das stille Genießen alleine in einer kargen Landschaft.

Schön, dass es Wildblumen, dich und mich und noch viel mehr gibt!

Die Zeit

Gepostet von am 21.09.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

Die Zeit

Die Zeit vergeht manchmal viel zu schnell und manchmal viel zu langsam.

Es kommt auch vor, dass sie schnell und langsam zugleich ist.

Sie ist eben ganz besonders eigenartig wertvoll.

Flieg, Vogel!

Gepostet von am 16.08.2018 in COACHING, SCRIBERE | Keine Kommentare

Flieg, Vogel!

„Flieg, Vogel, flieg!“, hast du damals zu mir gesagt.

„Wohin soll ich denn fliegen?“, hatte ich mir gedacht und „Warum soll ich fliegen?“. Dennoch war ich losgeflogen, zuerst noch etwas verwirrt, unsicher und planlos. Immer wieder dachte ich an deine Worte, die mir im wahrsten Sinne des Wortes Flügel verliehen hatten. Ich wusste, ich muss los, einfach fliegen, wohin auch immer. Mit der Zeit genoss ich das Fliegen so sehr, dass ich dir hiermit sehr dankbar berichten möchte, dass mir deine damalige Aufforderung, die ich zuerst zum Teil auch als Wegweisung empfunden hatte, den rechten Weg gezeigt hat.

Jetzt fliege ich und es ist wunderschön!

Ich genieße dieses Gefühl der Freiheit des Lebens in hohen Lüften! Selbstbestimmt fliege ich nun in meinem Rhythmus und zu meinen Zeiten herum und genieße mein Leben in vollen Zügen – dank deiner Worte!

Trauer

Gepostet von am 17.07.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

Trauer

Ich vermisse dich.
Immer.

Ich hoffe so sehr, dass wir wieder beisammen sein werden.
Immer.

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zeit.
Immer.

Ich wünsche dir, dass es dir gut geht.
Immer.

In Liebe.
Immer.

Wildblumenstrauß

Gepostet von am 16.06.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

Wildblumenstrauß

Du pflückst wilde Blumen, bindest sie zusammen und wirfst sie mir zu.

Ich fang sie und freu mich darüber!

Einmal bin ich dabei eine Ziege, die sich in ihrer kargen Landschaft ganz besonders über solch einen leckeren, bunten, wohl duftenden Blumenstrauß freut.

Ein anderes Mal bin ich einfach ich und freu mich über deine Aufforderung zum gemeinsamen Spiel.

Wie, wann und wo auch immer, ich freu mich immer auf und über deinen von dir liebevoll gepflückten Wildblumenstrauß, auch wenn ich mich manchmal frage, was du mir damit eigentlich sagen möchtest…

Du bist wild und zart, stürmisch und feinfühlig, spontan und bedacht. Eben ein Wildblumenpflücker.

Eigentlich solltest du die Blumen lassen, wo sie sind, damit sie noch lange blühen können.

Du aber bist so sehr im Hier und Jetzt, dass du ohne Blick in die Zukunft handelst.

Manchmal tut das sehr gut und manchmal weniger…

W-I-R-R

Gepostet von am 19.05.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

W-I-R-R

Sind wir

IRR

oder

WIRR

oder einfach „nur“

WIR?

Die Fortsetzungsgeschichte einer Rose

Gepostet von am 13.04.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

Die Fortsetzungsgeschichte einer Rose

Immer wieder unterhielten sich A und B. Manchmal richtig gut, meist aber eher recht schlecht.

Alles liegen und stehen zu lassen, war mehr als einmal eine Option für beide.

Sie waren hin und her gerissen, wussten meist weder ein noch aus.

Primär gingen sie einander absichtlich aus dem Weg.

Freundlichkeiten gab es kaum noch.

Und dann kam es zur Wende.

Ohne Worte.

Wie aus dem Nichts.

Es war selbstverständlich.

Obwohl es beide weder verstanden noch hinterfragten.

Eine andere Vertrautheit, Nähe und Verbundenheit im Verborgenen.

Vorsichtig kamen sie einander näher mit einer klaren, wortlosen Sehnsucht.

Ob dieses große Beziehungstief nötig war für diesen ungewissen und zugleich bekannten Neustart?

Herzenssprache

Gepostet von am 07.03.2018 in Allgemein, SCRIBERE | Keine Kommentare

Herzenssprache

Die Sprache des Herzens ist universell, ehrlich, direkt und eindeutig klar.

Sie benötigt weder technische noch sonstige Hilfsmittel und funktioniert sogar wortlos.

Sehr praktisch!